Spartipps für Strom und Gas 

Strom-Spartipps

Rentieren sich Energiesparlampen wirklich?
Bekanntermaßen, der höhere Anschaffungspreis hat sich - nicht zuletzt verhältnismäßig durch die deutlich längere Lebensdauer der Lampen- in kurzer Zeitraum amortisiert. Man sollte daher bei den Lampen zwingend auf das Prüfsiegel achten.

Ist es richtig, dass der Stand-By-Modus erheblich viel Strom verbraucht?
Bekanntlich, gibt es Elektro-Geräte, welche im Stand-By-Modus bis zu 25 Euro im Jahr verbrauchen können. Hier kann eine einfache Steckdosenleiste Abhilfe schaffen, Strom zu sparen.

Stimmt es, dass auch offensichtlich ausgeschaltete Elektro Geräte Strom verbrauchen?
Bekanntlich vorwiegend im Elektronikbereich. Drucker bzw. einfach Printer verbrauchen auch im ausgeschalteten Zustand 3 bis 8 Watt. Bei älteren Haushaltsgeräten kann dies sogar noch ein wenig mehr sein. Dort kann man sich aber auf die Energieeffizienzklasse verlassen.

Welche Sparmöglichkeiten bieten sich im privaten Haushalt an?
Sämtliche Elektrogeräte richtig ausschalten. Dies lässt sich einfach mit einer Steckdosenleiste bewerkstelligen. Die Haushaltgeräte optimal nutzen, das heißt immer eine volle Waschladung bei der Waschmaschine bzw. bei der Spülmaschine. Bei beiden ist es möglich ein sogenanntes Sparprogramm zu nutzen. Die Beleuchtung der Wohnung mit Energiesparlampen zu versehen und eventuell noch eine Zeitschaltuhr für die Beleuchtung.

Wie kann ich den tatsächlichen Stromverbrauch der Elektro-Geräte feststellen?
Sie können sich dafür ein Messgerät ausleihen. Diese Messgeräte gibt es bei den örtlichen Stadtwerken oder zum Beispiel bei Energieberatern. Dieses Messgeräte schalten Sie dann einfach zwischen Ihrem Gerät und der Steckdose und dann wird der aktuelle Stromverbrauch des Gerätes gemessen.

Gibt es besondere Stromspartarife für Bedürftige?
Ja, aber nicht überall. EON ist der einzige Anbieter, der einen so genannten Sozialtarif anbietet. Dabei fällt die Grundgebühr weg. Die anderen Anbieter haben sich dem bisher nicht angeschlossen.

Kann ich ohne weiteres jederzeit den Stromanbieter wechseln?
Das kommt auf die Laufzeit des abgeschlossenen Vertrags an.

Wie finde ich heraus, wo ich Strom sparen kann?
Man sollte sich einen Energieberater einladen. Diese sind bestens informiert und beraten über vorhandene Einsparmöglichkeiten.

Was kostet das?
Wenn man den Besuch über eine Verbraucherschutzorganisation vereinbart, kann man den Preis vorher erfragen.

Kann ich mit Nachtstrom sparen?
Im Prinzip schon, aber erstens bekommt nicht jeder Nachtstrom und zweitens wird der Nachttarif nicht die ganze Nacht geschaltet. Dann könnte man zum Beispiel seine Wasch- oder Spülmaschine während des Nachttarifes laufen lassen, würde aber Beschwerden der anderen Mietparteien wegen der Geräuschbelästigung erhalten. Der Nachttarif wird immer wieder von Zeiten mit Haupttarif unterbrochen.

Gas-Spartipps

Gas sparen, geht das überhaupt?
Die Raumtemperatur nur um ein oder zwei Grad senken, spart schon Gas

Soll man die Heizung ausstellen, wenn man nicht da ist?
Nein, das erneute Aufheizen erfordert mehr Energie als eine konstante, wenn auch niedrige Temperatur

Welche Temperatur ist die optimale Niedrigeinstellung bei Abwesenheit?
Bei Abwesenheit zwischen 12 und 15°C.

Welches ist die optimale Nachtabsenkung?
Nicht unter 15°, sonst wird Schimmelbildung durch Raumfeuchtigkeit begünstigt.

Spart man Gas, wenn man für die Warmwasserbereitung einen Durchlauferhitzer benutzt?
Nein auf keinen Fall, die günstigere Alternative ist wohl die Warmwasserbereitung durch die Heizung. Besser sind Sonnenkollektoren.

Spare ich Gas, wenn ich nur morgens lüfte?
Das Beste ist mehrmaliges Stoßlüften der Wohnung, sonst kann die entstandene Feuchtigkeit nicht verdunsten und es bildet sich Schimmel. In abgestandener, kalter, feuchter Luft friert man übrigens mehr.

Ist mein Gasherd teuerer als ein Elektroherd?
Im Normalfall ist der Betrieb eines Gasherdes nur ein Drittel so teuer, wie ein Elektroherd. Die Anschaffung ist allerdings teurer.

Kann ich beim Kochen Gas sparen?
Man sollte darauf achten, das man nur soviel Wasser mit den Speisen erhitzt, wie unbedingt notwendig ist, das verkürzt die Kochzeit. Immer rechtzeitig den Herd abschalten, die Speisen sind heiß und garen noch nach.

Soll man das warme Wasser immer an lassen?
Normalerweise schon, aber während einer längeren Abwesenheit sollte man es abstellen, um Gas zu sparen.

Müssen die Rohre isoliert werden, sie wärmen doch mit?
Aber nicht da, wo sie sollen. Es geht eine Menge Energie verloren, die durch die unisolierten Rohre einfach abstrahlt. Man sollte sie unbedingt isolieren, um Gas zu sparen.

 

 Verbraucherinformation 

 Verbraucherinformation 
 Unsere Werbepause 
 Empfehlung